Mittwoch, 4. Mai 2016

Frühlingsgefühle: Spargeltarte mit Ziegenfrischkäse





Ihr liebt Spargel, habt aber keine Lust auf den Klassiker - Spargel mit Sauce Hollandaise? Dann geht es euch genauso wie uns. Deswegen haben wir uns auf die Suche nach einer leckeren und gesunden Alternative gemacht. Unser Ergebnis: eine Spargeltarte mit Ziegenfrischkäse und Cherrytomaten.

Tartes sind einfach zuzubereiten und ideal für die Frühlingszeit, denn sie schmecken sowohl warm als auch kalt sehr lecker. Die Kombination aus Spargel und Ziegenfrischkäse macht Lust auf den Frühling. Die Cherrytomaten on top sorgen für den notwendigen Frischekick.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten
300g grünen Spargel
2 Ziegenkäserollen
3 EL Parmesan
2 Eier
200 ml Creme Fraiche
1 Blätterteig
2 EL Öl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Cherrytomaten (Beilage)

Zubereitung
Vor der Zubereitung der Tarte heizen wir den Ofen bei 180 Grad Umluft auf. Im nächsten Schritt bepinseln wir die Tarteform mit Olivenöl. Danach legen wir die Form (Durchmesser 25cm) mit Blätterteig aus. Bei der Größe der Form bleibt ein kleiner Rest Blätterteig übrig, aus dem man noch kleine Blätterteigtaschen machen kann.

Im nächsten Schritt widmen wir uns der Tarte-Masse. Hierfür waschen wir den Spargel und schneiden die holzigen Enden ab (2-3 cm). Danach mischen wir die Eier mit dem Parmesan und der Creme Fraiche und rühren die Masse solange, bis die Oberfläche glatt ist. Nun füllen wir die Parmensan-Creme-Fraiche-Mischung in die Tarteform und legen den Spargel oben drauf. Zum Schluss schneiden wir die Ziegenkäserolle in dünne Scheiben und legen diese auf den Spargel. Das ganze noch mit Olivenöl beträufeln und dann ab in den Ofen.

Während die Tarte für ca. 40 Minuten backt, schneiden wir die Cherrytomaten in kleine Scheiben. Sie sind Beilage und geben der Tarte außerdem einen Frischekick.

Guten Appetit! :)


Making of:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen