Donnerstag, 7. April 2016

Von Vegan Fast Food bis Pesto-Panino: Veggie-Hotspots in Florenz



Warum haben wir unsere Veggiejourney eigentlich in Florenz begonnen? Jedem, der bereits hier war, fallen jetzt vermutlich tausend Gründe ein, warum die toskanische Hauptstadt zwingend auf der persönlichen Reiseliste stehen sollte. Für uns hat es sich teilweise angefühlt, als würden wir durch ein lebendiges Museum laufen. Dass Florenz die "Wiege der Renaissance" ist, spürt man an Gebäuden, an Plätzen mit schönen Brunnen und Statuen, eigentlich an fast jeder Ecke.
 

Doch unsere Motivation war auch noch eine ganz andere: Wir wollten Italienisch lernen. Leni kannte durch einen vergangenen Sprachkurs eine gute Sprachschule in Florenz. Dort haben wir zwei Wochen lang fleißig jeden Tag vier Stunden Italienisch gelernt. Und um es auch anzuwenden und gleichzeit noch italienische Kultur zu erleben, haben wir bei einer Gastfamilie gewohnt. Ein weiterer, für uns Veggies ganz entscheidender Vorteil: Wir waren direkt an der Quelle zu guten Insider-Tipps für Restaurants, Cafés und Bars jenseits der typischen Touri-Locations. Und von wegen, in Italien gebe es nur Prosciutto und Salume. Wir haben Veggie-Locations und viele leckere Veggie-Gerichte für euch gefunden und gesammelt.

 
Veggie-Hotspots in Florenz
Ein Großteil der folgenden Locations sind keine reinen Veggie-Restaurants. Sie bieten aber tolle vegetarische und auch vegane Gerichte an, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Brac - Für Veggies ein Muss
Veggiejourney, veggie, Travel, Food
Das Restaurant Brac werden wir so schnell nicht vergessen. In einer ruhigen Gasse gelegen, zwischen dem Museum Galileo und der Basilica die Santa Croce, fällt es kaum auf, sodass wir zunächst daran vorbeigelaufen sind. Das Besondere: Das Brac ist Restaurant und Bibliothek in einem. So kann während des Essens in einem der zahlreichen Bücher geschmökert werden (primär italienische Literatur). Die Einrichtung ist elegant, modern und zeitlos. Überall hängt und steht Kunst. Doch nicht nur das Konzept und die Einrichtung überzeugen: Das Essen ist rein vegetarisch und einfach super lecker. Für 12 € könnt ihr drei Gänge aus der Karte auswählen: Vorspeise, Zwischengang und Hauptgang. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Salate, Carpaccio, gefüllte Brotfladen (Pane Parasau), Pasta und Reis. Unsere Wahl fiel auf: Marlena: Carpaccio di Avocado, Pane Frattau (Brotfladen mit Tomaten, Ei, Käse und Spinat) und Mezze Maniche al pesto al curry (Pasta mit einer Pesto-Curry-Sauce, Tomaten und Basilikum). Leni: Insalata di Campo (Salat mit Nüssen und Baslamico-Dressig) , Pane Parasau con Ricotta e Pomodori (Brotfladen mit Ricotta und Tomaten), Lasagna Verde (Gemüselasagne). Beides ist sehr zu empfehlen. Unser Tipp: unbedingt zum Nachtisch den Schokoladenkuchen bestellen!
Reservieren ist Pflicht!
€€ / Vegetarisch / Vegan / Kunst / Via dei Vagellai, 18, 50122 Firenze
 
Vivanda - Unser Salat-Geheimtipp
Unweit der Basilica di Santa Spirito befindet sich das Restaurant Vivanda. Es ist klein und familiär. Die Pasta wird selbst hergestellt und die Produkte kommen von Bauern und Winzern aus der Umgebung. Die Speisenkarte ist, wie in Italien üblich, überschaubar, bietet aber Gerichte mit Pfiff. Marlenas Wahl fiel auf Cous Cous Vegan con verdura (Cous Cous mit Gemüse) und Leni hatte das Carpaccio con Tofu, su letto di rucola con pere, noci e salsa di miele all’arancia (Carpaccio mit Tofu, Rucola, Birne, Nüssen mit einem Dressing aus Honig und Orange). Vor allem Leni’s Gericht war ein wahres Gedicht und ist auch ihr Salat-Geheimtipp für Florenz. 
€€/ Vegetarisch / Vegan / Bio / Glutenfrei/ Via Santa Monaca, 7, 50124 Firenze

Milkeria - Pancake-Liebe
Veggiejourney, veggie, Travel, Food
Die Milkeria ist Café, Crêperie und Eisdiele in einem. Sie ist nur fünf Gehminuten vom Dom entfernt. Bereits vorm Betreten des sehr hell und freundlich eingerichteten Cafés ist uns der leckere, süßliche Duft von frisch gebackenen Waffeln und Pancakes in die Nase gestiegen. Unsere Vorfreude auf ein leckeres Frühstück stieg noch mehr an. Das Café ist klein, aber wir konnten noch einen Sitzplatz ergattern. Trotz einer großen Auswahl an Crêpes, Waffeln mit verschiedenen Toppings und diversen Joghurts, haben wir uns sofort für Pancakes mit Nutella und Früchten entschieden. Die waren nicht nur sehr hübsch angerichtet, sondern auch geschmacklich absolut überzeugend!  
Auch wenn wir euch als Pankcake-Fans diese natürlich ans Herz legen, müssen wir sagen, dass die Waffeln und Crêpes auf den Tellern der anderen Gäste auch sehr gut aussahen.
€-€€ / Vegetarisch / Borgo degli Albizi, 87, 50122 Firenze

Enoteca Fuori Porta - Ausgefallene Tortellini
Auf dem Weg zum Piazzale Michelangelo, am Fuße des Hügels befinden sich ein paar sehr nette Restaurants und Bars in schöner Atmosphäre. Wir haben auf der Terrasse vom Fuori Porta zu Mittag gegessen. Die Auswahl an Fleischgerichten überwiegt hier zwar, aber es gibt auch vegetarische, etwas ausgefallene Gerichte. Leni hatte Tortelli con pere e pecorino e con basilico pesto (Tortelli gefüllt mit einer Birnen-Pecorino-Creme, mit Basilikumpesto). Für sie war es die beste Art von Tortellini, die sie bisher gegessen hat. Marlena hatte einen leckeren griechischen Salat, der sehr gut gewürzt und geschmacklich abgestimmt war. Abgesehen vom leckeren Essen, lohnt es sich hier oder in einem anderen Lokal, draußen einen Aperitif zu genießen und die vorbeischlendernden Menschen zu beobachten.
€€ / Vegetarisch/ Via del Monte alle Croci, 10/R, 50125 Firenze 

Mister Pizza - Glutenfreie Pizzen
Veggiejourney, veggie, Travel, Food
Lenis Kommentar beim ersten Bissen in ihre Pizza "Vera Napoli" (mit Büffelmozzarella, Tomaten und Basilikum) war: "Endlich mal eine gut gesalzene Pizza!" Denn tatsächlich ist Pizzateig und auch Brot in Florenz häufig sehr salzarm. Zumindest haben wir diese Erfahrung beim Abendessen in unserer Gastfamilie gemacht. Der Pizzateig bei Mister Pizza hingegen hatte eine leckere Würze und eine gute Konsistenz mit einem krossen Rand. Es gibt eine ordentliche Auswahl an Pizzen, auch glutenfrei, ebenso wie Antipasti, Salate und Pasta zu fairen Preisen.
Die Pizzeria hat in Florenz zwei Filialen. Eine ist in der Nähe von Santa Croce (Via Pietrapiana 82 Rosso, 50121 Firenze) und eine am Dom. Die Einrichtung der Pizzeria ist eher zweckmäßig, wir saßen aber draußen auf dem Domplatz und konnten so den Trubel beobachten und unsere leckere Pizza genießen.
€€ / Vegetarisch / Glutenfrei / Piazza Del Duomo 5r, 50121 Firenze

Il Gusta Pizza - Pizza zum Mitnehmen
Veggiejourney, veggie, Travel, Food
In einer Seitenstraße vom Piazza Santo Spirito stehen die Leute mittags Schlange. Bei Gusta Pizza warten sie mit einer Nummer auf ihre Pizza zum Mitnehmen, um sie direkt in der Sonne auf dem Platz zu genießen. Das haben wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen und mussten, trotz großen Andrangs, nicht lange auf unsere Margherita warten.Wir hatten an dem Tag Lust auf eine einfache Pizza, es gibt auf der Karte aber auch vier weitere vegetarische Pizzen. Es war sehr lecker, günstig und schon wegen der Atmosphäre auf dem Piazza Santo Spirito lohnt es sich, bei Gusta Pizza Halt zu machen.
€ / Vegetarisch / Via Maggio 46R, 50125 Florenz 





Gusta Osteria - Unser Gnocchi-Geheimtipp
Veggiejourney, veggie, Travel, Food
Fast nebenan von Gusta Pizza hatte Leni dann ein paar Tage später die Gnocchi ihres Lebens. :) Nach einigen Gnocchi-Fehlschlägen war Gusta Osteria ein absoluter Glücksgriff. Die Portion mit Pesto und Cherrytomaten war groß. So auch Marlenas gegrilltes Gemüse mit Brie, das ebenfalls sehr schmackhaft war.
€ / Vegetarisch / Via de' Michelozzi 13, 50123 Firenze

 


Panini
Veggiejourney, veggie, Travel, Food

Gusta Panino - Schlemmen in toller Atmosphäre
Vielleicht fällt euch auf, dass wir große Fans des Piazza Santo Spirito sind. Hier herrscht einfach eine gelassene Atmosphäre, man trifft sich tagsüber und abends zum Austauschen, Entspannen und für Dinks. Liebhaber des Streetfoods werden im Gusta Panino fündig. Für Vegetarier ist die Auswahl hier jedoch beschränkt – es gibt lediglich ein Veggie-Panino (Tomate, Mozzarella und Pesto), das uns aber geschmacklich überzeugt hat. Trotz der kleinen Auswahl ist das Gusta Panino aufgrund der tollen Umgebung einen Besuch wert.  
€ / Vegetarisch / Via de' Michelozzi, 13, 50125 Firenze

Ino - Panini-Geheimtipp
Ein Highlight im Bereich Streetfood ist das Ino, Bottega die Alimentari e Vini, das nur einen Katzensprung von der Ponte Vecchio entfernt liegt. Der Inhaber Alessandro Frassico hat kürzlich das Buch „il Pan’ino veggie“ herausgebracht. Alessandro steht selbst im Laden und begrüßt seine Gäste herzlich. Im Ino gibt es eine große Auswahl an mit Liebe zubereiteten, vegetarischen Panini, die geschmacklich unschlagbar sind. Unsere Wahl fiel auf ein Panino mit Tomate, Zucchini, Aubergine und Oregano und auf ein Panino mit Ricotta, Tomate und selbstgemachtem Pesto. Die Panini sind wirklich ein Highlight!
€€ / Vegetarisch / Via dei Georgofili, 3r/7r, 50122 Firenze

All’Antico Vinaio – Schlange stehen lohnt sich
Eine wahre Institution in Sachen Panini ist das All’Antico Vinaio. Täglich reicht die Schlange vor dem Restaurant mit Panini-Verkauf einige Meter die Straße hinunter. Wir haben uns eingereiht und nach gut 20 Minuten hielten wir das köstliche Brot mit Aubergine, Tomate, Pecorino, Zucchini und Rucola in den Händen. Die Wartezeit hat sich gelohnt! Die Panino-Auswahl ist zwar fleisch-lastig, doch auch für Veggies gibt es ein paar leckere Alternativen. Mit unserer Wahl waren wir mehr als zufrieden! 
€-€€/ Vegetarisch / Via dei Neri 74/R, 50100 Firenze

Vegane Locations
Die folgenden Restaurants haben eine rein vegane Speisekarte. 

Universo Vegano - Fast Food Highlight
Veggiejourney, veggie, Travel, Food
Ein Paradies für Veganer befindet sich nördlich von Santa Croce, am Angolo Piazza dei Ciompi. Das Universo Vegano ist ein veganes Fast Food Restaurant, das eine große Auswahl an Pizzen, Burgern, Lasagne und weiteren Leckereien bietet. Wir konnten uns kaum für ein Gericht entscheiden. Unsere Wahl fiel dann schließlich auf Veghiotto (eine Art Schale aus festem Brotteig, gefüllt mit Gnocchi oder Tofu und einer leckeren Soße). Geschmacklich hatten wir nichts zu bemängeln und auch das Ambiente des Restaurants hat uns gefallen. Natürlich konnten wir an der Vitrine mit verschiedensten veganen Desserts, von Vegamisù bis Vegan Pie nicht vorbeigehen ohne etwas zu probieren. Beide Daumen hoch!
€€ / Vegan / Via Pietrapiana 47R, 50122 Firenze

Dolce Vegan – Enttäuschung
Als wir im Internet nach veganen Restaurants in Florenz gesucht haben, war Dolce Vegan eines der ersten Suchergebnissen. Es liegt etwas außerhalb im Norden der Stadt. Wir waren neugierig und haben deshalb einen 30-minütigen Fußmarsch in Kauf genommen, um dort Mittag zu essen. Leider hat sich der Weg nicht gelohnt! Das Lokal ist etwas dunkel und ungemütlich. Lenis Gnocchi mit Ragú di Seitan waren verkocht und Marlenas Burger mit Seitan trocken und kaum gewürzt. Vielleicht haben wir aber auch die falschen Gerichte ausgewählt. Dolce Vegan gibt es bereits seit fünf Jahren. Alle Gerichte werden im Restaurant frisch zubereitet.
€€ / Vegan / Via S. Gallo 92R, 50129 Firenze

Silvana
Veggiejourney, veggie, Travel, Food
Das vegane Café Silvana liegt in der Nähe vom Palazzo Vecchio. Dort gibt es Kaffee mit Sojamilch, frische Säfte, verschiedene Kuchen, Frühstück und täglich wechselnde Lunch-Gerichte. Nach einem langen Tag in der Stadt haben wir dort ein Stück Bananen-Schoko-Kuchen gegessen, das geschmacklich gut, aber etwas trocken war. Allerdings hat sich der Mittagstisch aus Tagliatelle mit Pesto oder Pasta mit Tofu, Spinat und Kirschtomaten sowie weiteren Gerichten sehr gut angehört. Zudem sind alle Produkte bio-zertifiziert.
€€/ Vegan / Via dei Neri 12/r, 50122 Firenze




Gelato
Veggiejourney, veggie, Travel, Food

Wo sollen wir da nur anfangen? Wie Pizza, Pasta und Panini, gibt es Eis an jeder Ecke. Trotzdem haben wir unsere Lieblings-Spots gefunden. Haltet unbedingt auch in den kleinen Gassen und abseits der überfüllten Straßen Ausschau nach Eisdielen. Hier unsere Tipps:


Edoardo (bio, vegane Sorten): Lenis absoluter Favorit, Marlenas Schokoeis-Empfehlung
Gelato Santa Trinita: 38 verschiedene Sorten, bestes Erdbeereis
Carapina: klein aber fein, Lenis Joghurteis-Empfehlung
La Carraia: für viele Florentiner der Hit, für uns aber zu cremig
Vivaldi (auch vegane Sorten): Marlenas Oreoeis-Empfehlung
Gelateria dei Neri (auch vegane Sorten): unsere Schokoeis-Epfehlung

Magnum Store: Hier könnt ihr euch euer eigenes Magnumeis zusammenstellen lassen. Helle oder dunkle Schokolade? Himbeer -oder Brownie-Topping? Hier gibt es alles. Aber Achtung! Vorher nicht zu Mittag essen, sonst platzt ihr! :)

Veggiejourney, veggie, Travel, Food


Und wenn ihr mal nicht auswärts essen wollt, sondern gerne selber kocht, dann bekommt ihr ohne Probleme eine Auswahl an vegetarischen und veganen Produkten in den gängigen Supermärkten (Carrefour und Conad). In den zahlreichen Minimärkten ist das jedoch schwieriger.

Kleine Übersetzungshilfe: 
Kichererbse - cece
Kichererbsenmehl - farina di ceci
Mehl - farina
Dinkel - farro
Roggen - segala
Leinsamen - seme di lino
Hafer - avena
Hefe - lievito

Unser Favourite Spot
Am Ende möchten wir euch noch unseren absoluten Lieblings-Platz ans Herz legen: den Piazzale Michelangelo. Er liegt auf der anderen Seite des Flusses, gegenüber des Zentrums. Habt ihr den Anstieg und die vielen Stufen einmal geschafft, ist die Aussicht auf Florenz atemberaubend. Auch wenn sich dort viele Touristen tummeln, gefällt uns die Atmosphäre (besonders kurz vor Sonnenuntergang) sehr. Straßenmusiker spielen Live-Musik, Menschen sitzen ausgelassen auf der Wiese mit einem Gelato in der Hand und genießen die Aussicht.
Schafft ihr es noch ein Stückchen weiter nach oben, gelangt ihr zur Basilika "San Miniato al Monte". Sie steht auf einem der höchsten Punkte der Stadt und ist wunderschön.
Auf halber Strecke zum Platz gibt es außerdem einen Rosengarten, in dem man sich entspannen kann und auch schon eine tolle Aussicht hat.
Veggiejourney, veggie, Travel, Food

Wart ihr auch schon mal in Florenz? :)

Kommentare:

  1. Hallo Leni, Hallo Marlena, schade das Ihr vom veganen Restaurant nach dem Fussmarsch enttäuscht wart. Dafür ist die italienische Küche nicht bekannt. Aber das TOLLE EIS hat Euch dann hoffentlich wieder aufgebaut!
    Bin zwar kein Vegetarier, ist jedoch ein sehr interesanter und auch bestimmt "gesunder" Blog! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das hat es! :) Und natürlich die vielen anderen Leckereien, die wir noch so probiert haben! ;) Liebe Grüße, Leni & Marlena

      Löschen
  2. Sehr interessanter Post und tolle Tips! Die Gerichte sehen ja unheimlich lecker aus.

    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :) Das waren sie auch. Wir vermissen die italienische Küche jetzt schon...
      Liebe Grüße, Leni & Marlena

      Löschen